Die LEADER-Region Westlausitz, die aus 12 Städten und Gemeinden besteht, hatte bereits in ihrem Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) aus dem Jahr 2007 die Entwicklung zur „Energieautarken Region Westlausitz“ als eines der Leitprojekte festgelegt. Mit dem Projekt verfolgte die Region das Ziel, rein rechnerisch genauso viel Energie regional zu erzeugen wie übers Jahr von der Region verbraucht wird (vorrangig in den Bereichen Wärme und Strom). Mit der Umsetzung des Leitprojektes sollte der Region zudem ein Image verliehen werden, mit dem sich die Einwohner identifizieren konnten und welches durch diese mit getragen wird.

Im Rahmen dieses Leitprojektes wurden in der Westlausitz zwei sächsische Pilotprojekte umgesetzt. 

Auch in der aktuellen LEADER-Entwicklungsstrategie für die Region spielt der Bereich der intelligenten und nachhaltigen Nutzung von Energie eine wichtige Rolle. So wird das kommunale Energiemanagement in den Städten und Gemeinden auch nach Projektende fortgesetzt.

Auf unserer Energie-Homepage informieren wir über den Prozess und Erfahrungen aus dem Projekt.

Energie-News

Jetzt kostenlos downloaden: Das neue Hybridspecial

Unser Sonderheft zu Hybridkraftwerken und der dafür erforderlichen Technologie steht jetzt für Sie bereit. Hier erfahren Sie im Vorfeld der Intersolar, warum Speicher und Solar immer häufiger gemeinsam geplant werden. 

Feedback geben und 50 Euro gewinnen

Wir wollen in einer Kurzumfrage herausfinden, welche Infos jetzt gewünscht werden, damit die Energiewende beschleunigt werden kann.  

Windforce in Bremerhaven: Industriekapazitäten für raschen Meereswindparkbau absichern

Branchenakteure der Offshore-Windkraft fordern bei ihrem Jahrestreffen staatliche Bürgschaften zum Aufbau einer Lieferkette und Hafeninfrastruktur.

Neue Beteiligungsformen für Bürger bei Wind- und Solarparks

Leitfäden für Projektträger beleuchten finanzielle Bürgerbeteiligung praxisbezogen und geben eine hilfreiche Orientierung für die erfolgreiche Umsetzung.

Speicher: Netzunterstützung, Flexibilität und Planungsfreundlichkeit

Neuigkeiten zu Großspeicherprojekten von Enerparc, der Brauerei Hasseröder und dem bayerischen Staatsministerium im Vorfeld der The Smarter E.