Die LEADER-Region Westlausitz, die aus 12 Städten und Gemeinden besteht, hatte bereits in ihrem Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) aus dem Jahr 2007 die Entwicklung zur „Energieautarken Region Westlausitz“ als eines der Leitprojekte festgelegt. Mit dem Projekt verfolgte die Region das Ziel, rein rechnerisch genauso viel Energie regional zu erzeugen wie übers Jahr von der Region verbraucht wird (vorrangig in den Bereichen Wärme und Strom). Mit der Umsetzung des Leitprojektes sollte der Region zudem ein Image verliehen werden, mit dem sich die Einwohner identifizieren konnten und welches durch diese mit getragen wird.

Im Rahmen dieses Leitprojektes wurden in der Westlausitz zwei sächsische Pilotprojekte umgesetzt. 

Auch in der aktuellen LEADER-Entwicklungsstrategie für die Region spielt der Bereich der intelligenten und nachhaltigen Nutzung von Energie eine wichtige Rolle. So wird das kommunale Energiemanagement in den Städten und Gemeinden auch nach Projektende fortgesetzt.

Auf unserer Energie-Homepage informieren wir über den Prozess und Erfahrungen aus dem Projekt.

Energie-News

958 Megawatt Offshore ausgeschrieben

Neue Ausschreibungen für deutsche Nord- und Ostsee. Und neuer Offshore-Park von RWE in UK.

Windkraft kein nächtlicher Insektenkiller

Naturkundemuseum Karlsruhe veröffentlicht Studie zur  Anlockwirkung von Windenergieanlagen auf nachtaktive Insekten.

Freiwillig Lichtverschmutzung beendet

Zwei Windparks lassen nachts ab sofort nur noch in seltenen Bedarfsfällen ihre Warnlichter blinken. Die bedarfsgesteuerte Beleuchtung wird nun normal.

Schwarzes Rotorblatt würde Akzeptanzprobleme erhöhen

Online-Workshop des Kompetenzzentrums Naturschutz und Energiewende zur Frage, ob ein schwarzes Rotorblatt Greifvögel vor Vogelschlag schützen könnte.

Frankreich: Extra-Ausschreibung im April

Chance für deutsche Unternehmen: Frankreich führt zusätzliche Ausschreibungsrunde für  Windenergieanlagen im April 2021 durch.